Kauf auf Rechnung    kostenloser Versand (ab 40,- €) & Rückversand    Sicher verschlüsselt einkaufen Persönliche Beratung: 0541 / 600 66-840    
 
  0 Artikel
0,00 EUR
 
Glossar
Buchstabe
A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z

Die Sisalfaser ist klassischer Weise in der Teppichproduktion integriert. Sisalteppiche haben sich bereits vielfach bewährt und zählen zu den typischen Naturfaserteppichen. Die Sisalfaser wird aus den Blättern der Sisal-Agave erschlossen. Diese Pflanze wächst unter tropischen oder auch subtropischen Klimabedingungen. Hauptsächliche Herstellung der Sisalfaser findet in Ländern Süd- und Mittelamerikas und in östlichen Küstenstaaten Afrikas statt. Die Fasern müssen nach dem Trocken von dem eigentlichen Blatt getrennt, danach wiederum gespült und getrocknet werden. Die Garne, aus denen die Teppiche entstehen, müssen aufgrund der Robustheit der Sisalfaser gewebt werden. Sie können sich, je nach Beschaffenheit der Pflanze, in Oberflächenstruktur und Farbe stark unterscheiden. So kann einem Sisalteppich ein ganz besonderer Charakter verliehen werden. In ihren Eigenschaften überzeugen Sisalteppiche durch Widerstandsfähigkeit und Formbeständigkeit. Farbliche Wünsche bleiben dem Verbraucher ebenfalls nicht verwehrt. Die ökologische Beschaffenheit des Sisalteppichs macht ihn zu einem dauerhaft beliebten Einrichtungsgegenstand.